Slideshow

Vita

Toni Krumbach
Toni Krumbach
Toni Krumbach (Jahrgang 1959) ist ein erfahrener Rennfahrer und nunmehr seit über 36 Jahren aktives Mitglied des Dürener Motorsport Club e.V.
Vorwiegend ist Toni Krumbach im Formelsport unterwegs. Sein Einsatzfahrzeug hierbei ist ein Formelwagen des Hersteller Reynard (SF87) aus dem Jahr 1987.
Aktuell fährt Toni Krumbach in der Formel Ford Racing Series (www.ff-racing.de), einer internationalen FIA-Rennserie und hier in der Klasse bis 2000 ccm und einer Baujahresgrenze bis 1988.

Saison 2016

NB/21.06.2016

Toni Krumbach 2016
Toni Krumbach 2016
Toni Krumbach
Toni Krumbach
Toni Krumbach ist mit seinem Reynard RF87 wieder am Start und belegte am vergangenen Wochenende, bei der Historic Trophy Nürburgring bei beiden Rennen den 2. Platz in seiner Klasse.

Ergebnisse sind hier zu finden: ff-racing.de
    • Toni Krumbach - Historic Trophy Nürburgring 18.-19.06.2016
    • Toni Krumbach - Historic Trophy Nürburgring 18.-19.06.2016
    • Toni Krumbach - Historic Trophy Nürburgring 18.-19.06.2016
    • Toni Krumbach - Historic Trophy Nürburgring 18.-19.06.2016
    • Toni Krumbach - Historic Trophy Nürburgring 18.-19.06.2016
    • Toni Krumbach - Historic Trophy Nürburgring 18.-19.06.2016

Saison 2013

Toni Krumbach 2013
Toni Krumbach 2013
Die Saison 2013 war für Toni Krumbach geprägt von Erfolg, Misserfolg und Unfällen. Er fuhr mit seinem Reynard, einem klassischen Formel Ford Boliden bei verschiedenen internationalen Rennveranstaltungen. U.a. in Spa, Monza, Zandvoort, etc. Spektakulär und spannend wurde es zum Saisonfinale. Im vorletzten Lauf überschlug sich Toni Krumbach mit seinem Reynard, sodass alle Titelchancen verloren gegangen schienen. Jedoch half ihm ein Clubkamerad aus und lieh ihm für das letzte Rennen der Saison ein gleichwertiges Formelfahrzeug. Somit konnte Toni Krumbach die letzten beiden Läufe der Saison 2013 erfolgreich bestreiten und den Titelgewinn des Europameisters in der Klasse A FF2000 bis Bj. 1988 der FFR (Formula Ford Racing) einfahren.

NB/25.02.2014
    • Nürburgring (04.2013)
    • Hockenheimring (06.2013)
    • Spa (07.2013)
    • Zandvoort (08.2013)
    • Monza (09.2013)
    • TK auf dem Ersatzfahrzeug des Clubkameraden (Hockenheimring/10.2013)